Sortenart: Apfel
Herkunft: Neuseeland
Entdeckt: 1952
Kreuzung aus: vermutl. Lady Hamilton (Apfel) × Cox Orange
Geschmack / Verwendung: Braeburn ist eine vergleichsweise neue Apfelsorte, die ursprünglich aus Neuseeland stammt. Braeburn wurde als Zufallssämling 1952 von O. Moran, einem Obstbauern aus Waiwhero in Upper Moutere (Neuseeland) am Wegesrand aufgefunden und dann von der Baumschule Williams Brothers in Braeburn planmäßig für den Export angebaut. Als eine der Eltern- oder Großelternsorten wird Cox Orange vermutet. Als zweite Elternsorte wird Lady Hamilton angegeben, eine Sorte benannt nach Emma Hamilton, der Mätresse des britischen Admirals Horatio Nelson.
Besonderes: Die Früchte brauchen zur Reife eine relativ lange Vegetationsperiode, weshalb sich die Sorte nur für wärmere Klimate eignet. In Deutschland ist sie nur in den wärmeren Regionen zum Anbau geeignet. Die Ernte erfolgt in Deutschland erst Mitte bis Ende Oktober. Im Kühllager ist er bis April haltbar. Braeburn ist besonders anfällig für Apfelschorf. Die Früchte sind relativ hart, aber sehr aromatisch und haltbar, verlieren jedoch, wenn sie erst aus dem Kühllager kommen, schnell ihre Festigkeit.

Standort: -> Auf Karte anzeigen


zurück